Neue Jugendspielgemeinschaft aus der Taufe gehoben

Eine neue JSG

 

Die JSG Brohl-Lützing/Gönnersdorf (VfL Brohl, FC Gönnersdorf und FC Niederlützingen) und die JSG Burgbrohl (SpvGG Burgbrohl, TUS Niederoberweiler und SC Wassenach) bilden ab der kommenden Saison ab der D-Jugend - Jahrgang 2009 und älter - eine neue Jugendspielgemeinschaft. Erfahrungsgemäß wird die Spielerdecke aus den verschiedensten Gründen ab diesem Alter immer dünner. Um dem frühzeitig Rechnung zu tragen und allen Kindern auch in Zukunft weiterhin eine passende Mannschaft anbieten zu können, wurde die Erweiterung der JSGs durchgeführt. Die Jugendleitervertreter Andreas Dierschke von der JSG Brohl-Lützing/Gönnersdorf und Stefan Gieselbach von der JSG Burgbrohl freuen sich, dass eine gute Basis gefunden wurde die Mannschaften zusammenzuführen.

Ein zentraler Punkt ist dabei das neu geschaffene Jugendkonzept, das alle Vereine tragen und dessen Basis Fairness, soziale Verantwortung unter Trainern, Kindern und Eltern und die Weiterentwicklung der Persönlichkeiten der Kinder ist. Jungen Menschen diese immer wertvoller werdenden Werte zu vermitteln und vorzuleben sollen die gemeinsamen Anstrengungen im Trainings- und Spielbetrieb prägen. In der kommenden Saison spielen zunächst eine C-Jugend - Jahrgänge 2006/2007 - und eine D-Jugend - Jahrgänge 2008/2009 - unter „gemeinsamer Flagge“. Im Winter wird dann entschieden, ob eine 2. D-Jugend gemeldet werden kann. Kinder der Jahrgänge 2006 bis 2009 die Lust haben sich der neuen JSG anzuschließen, kontaktieren gerne einen der Jugendleiter - Kontaktdaten zu finden unter www.vfl-brohl.de oder www.spvgg-burgbrohl.de. Die neue JSG wird zum Start mit dem Namen JSG Brohl - Name des „federführenden Verein“ gem. den Statuen - an den Start gehen und unter diesem Namen auch in der Zeitung bzw. auf den digitalen Kanälen wie fussball.de zu finden sein.

 

Lokale Spende zum Start

 

Da eine solche Neugründung Investitionen z.B. in neue Trikots erfordert, sind die beiden Jugendleitervertreter sehr glücklich und dankbar, dass die Mannschaften direkt am Anfang von einem Sponsor unterstützt wird. Monika Retterath von proWIN Burgbrohl spendete 500 Euro für die Anschaffung der Trikots und unterstützt dieses regionale soziale Projekt damit sehr großzügig und übergab den dazugehörigen Scheck den Verantwortlichen.

 

Quelle: Blick-Aktuell