SG 99 Andernach II verteidigt den Pokal beim Elektro-Koll-Cup 2020

SG 99 Andernach II verteidigt den Pokal erfolgreich

 

Eines vorweg: Das diesjährige Hallenfußball-Turnier um den Elektro-Cup 2020 war wieder eine erlebnisreiche und gelungene Veranstaltung. Es gab mit der SG 99 Andernach II einen verdienten Sieger und Pokalverteidiger. Das Rahmenprogramm mit den Fußball-Bambinis und E-Junioren sorgte für eine tolle Stimmung in der Niederzissener Sporthalle.

 

Die Andernach Rheinlandliga-Reserve dominierte das gesamte Turniergeschehen. Höhepunkt der vor allem spielerischen Überlegenheit war der 11:3-Sieg im Finale gegen die klassentiefere SG Bachem/Walporzheim. Beide Teams überzeugten bereits in der Vorrunde. Während die Rheinstädter ungeschlagen und mit einem Torverhältnis von 22:11 das Halbfinale erreichten und sich hier durch einen 5:3-Sieg gegen den C-Ligisten SV Leimersdorf für das Endspiel qualifizierten, setzte sich auch der Bachem/Walporzheimer B-Ligist in der Vorrunde ungeschlagen durch. Im Halbfinale gab es einen knappen 2:1-Erfolg gegen SC Bad Bodendorf. In der Endrunde um Platz drei unterlag der SC Bad Bodendorf dem SV Leimersdorf mit 0:2. Bester Torschütze des Turniers war der Andernacher Maicol Oligschläger mit neun Treffern. Der Burgbrohler Thomas Kloppe wurde als bester Torwart ausgezeichnet. Bei der Siegerehrung überreichte Sponsor Reinhard Koll den Wanderpokal, Sach- und Geldpreise.

 

Der Sonntag wurde der Tag der Fußball-Youngster. Morgens jagten zwölf Bambini-Teams dem runden Leder nach. Die kindliche Lust am Fußball und die begeisternde Anteilnahme der Eltern und Angehörigen sorgten für eine tolle Stimmung in einer gut gefüllten Sporthalle. Da Platzierungswertungen bei Mini-Turnieren nicht vorgenommen werden, siegten am Ende alle teilnehmenden Kinder. „So macht Kinderfußball Spaß. Wohltuend war die freundliche und faire Atmosphäre“, unterstrich Sponsor Reinhard Koll, der zum Abschluss den Fußball-Kids Süßigkeiten und Medaillen überreichte. Nachmittags gingen die E-Jugendlichen an Start. Die zehn teilnehmenden Mannschaften zeigten sich ehrgeizig und lieferten sich spannende Auseinandersetzungen. Turniersieger wurde die JSG Brohl/Gönnersdorf, die sich im Endspiel gegen die JSG Wehr mit 3:0 durchsetzte. Im Spiel um den dritten Platz gewann der Ahrweiler BC gegen die JSG Sinzig ebenfalls mit 3:0. Im Mittelpunkt standen die Fußballgirls, die munter mitmischten und zu den Leistungsträgerinnen ihrer Mannschaften gehörten. Bei der Siegerehrung bewunderte Koll den spannenden und ehrgeizigen Fußball, den die E-Jugendteams geboten hatten. „Da waren schon einige richtige Talente dabei“, so Koll, der versicherte: „Selbstverständlich werde ich auch im nächsten Jahr das Turnier unterstützen.“ Über die positive Resonanz freute sich auch Ralf Dünchel, der erste Vorsitzende der SpVgg Burgbrohl. „Der Dank gilt allen fleißigen Helfern und Helferinnen, die für einen ordnungsgemäßen Ablauf des Turniers sorgten sowie den Schiedsrichtern. Ganz besonders bedanken wir uns bei Reinhard Koll, der ein so schönes Fußball-Wochenende ermöglichte“, betonte Dünchel nach Abschluss der Veranstaltung.

 

Quelle: Blick-Aktuell