Über Kampf und Einsatz drei Punkte eingefahren

Eugen Klaprat erzielte in der 23. den Treffer zur 1:0 Führung.
Eugen Klaprat erzielte in der 23. den Treffer zur 1:0 Führung.

SG Burgbrohl/Wassenach : DjK Kruft/Kretz 2:1

 

Am zwölften Spieltag der Fußball-Kreisliga B Mayen gelang der SG Burgbrohl/Wassenach im ersten Heimspiel auf dem Burgbrohler Rasenplatz gegen die ambitionierte DJK Kruft/Kretz ein verdienter 2:1 (1:1)-Sieg. Drei wertvolle Zähler, beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsränge jetzt neun Punkte. Damit haben sich die Brohltaler ein ausgesprochen komfortables Polster geschaffen.

Die Gäste präsentierten sich spielerisch dominant, ließen aber Grundtugenden des Fußballs wie Zweikampfverhalten und Laufbereitschaft vermissen. Im ersten Durchgang sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, in der zwei stabile Abwehrreihen die Szenerie dominierten. So war es ein 25-Meter-Distanzschuss des Burgbrohler Eugen Klaprat (23.), der zur 1:0-Führung der Einheimischen unhaltbar im Gästekasten einschlug. Der 1:1-Pausenstand entsprang einer gezielten Kombination der Gäste, die Muhammed Dilbaz (40.) erfolgreich abschloss.

Die Gäste starteten die zweite Halbzeit äußerst offensiv und hatten Pech, dass ein Kopfball von Stefan Klein (60.) an die Latte klatschte. Mitten in die Drangperiode der DJK-Elf markierten die Platzherren die 2:1-Führung. Matthias Serger hatte seinen Mannschaftskollegen Christopher Walter (68.) bedient, der den herauslaufenden Gästetorwart Tobias Zils gekonnt überlupfte. In der Folgezeit entwickelte sich eine Partie, in der die Remark-Schützlinge über zweikampfstarke und aggressive Spielweise die Partie bis zum Schlusspfiff dominierten. „Wie von mir gefordert, sind meine Spieler an die Leistungsgrenze gegangen und haben verdient gewonnen“, resümierte ein zufriedener SG-Coach Thomas Remark und ergänzte: „So stelle ich mir die Spielweise meiner Mannschaft vor.“

 

Fazit: Die SG Burgbrohl/Wassenach zeigte in den letzten Spielen einen beachtenswerten Aufwärtstrend, auch ein Beweis für die gute Trainingsarbeit von Trainer Remark. Am kommenden Sonntag sind die Brohltaler um 14:30 Uhr beim Tabellenzehnten SG Kirchwald/Langenfeld zu Gast. Die Eifeler haben mit zwei Siegen und drei Niederlagen zuhause noch keine Bäume ausgerissen. Trotzdem eine unangenehme Aufgabe, sind die Gastgeber launisch und können an guten Tagen jede Mannschaft der Liga schlagen.

 

Es spielten: Kloppe, Schwarz, Schmidt, Walter, Klaprat, Schmidgen, Robe, Widerstein, Felten, Serger (75. Aretz), Wilke (62. Mustafa).

 

Quelle: Blick-Aktuell