Derby-Niederlage gegen die SG Niederzissen-Wehr

Florian Wilke (2. v.r.) musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden.
Florian Wilke (2. v.r.) musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Am 4. Spieltag der Kreisliga B Mayen war die SG Burgbrohl/Wassenach zum Lokalderby zu Gast bei den Kombinierten aus Niederzissen und Wehr. Die Anfangsphase der Partie gestaltete sich recht ausgeglichen. Beiden Mannschaften war die Nervosität anzumerken. Nach gut zehn gespielten Minuten hatte Nils Hoffbauer die erste Chance für die Gäste. Sein Schuss aus 20 Metern und zentraler Position ging nur wenige Zentimeter über den Kasten von Schlussmann Maximilian Loth.

In der 20. Spielminute konnte Linksverteidiger Alexander Schmidgen einen Angriff der Gastgeber nur noch mit einem Foul im Sechzehner unterbinden. Den hier raus resultierenden Elfmeter konnte Christian Forster sicher zum 1:0 für die Fatine-Elf verwandeln. Jetzt machte sich bei der Elf von Thomas Remark eine deutliche Verunsicherung breit. Es dauerte 10 Minuten bis man wieder ins Spiel fand. Dann aber hatte Christopher Walter die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich. Fabian Felten schickte Walter mit einem Steilpass in den gegnerischen Strafraum, leider verfehlte der Abschluss den Kasten um wenige Zentimeter. Fünf Minuten vor der Halbzeitpause tauchte Walter wieder alleine vor Schlussmann Max Loth auf, Loth konnte die Situation mit einer starken Parade entschärfen. In der 43. Spielminute konnten die Hausherren, nach Vorarbeit von Ertan Akdemir, durch Dominik Groß auf 2:0 erhöhen.

Die erste Chance der zweiten Hälfte gehörte den Kombinierten aus Burgbrohl und Wassenach, aber auch Fabian Felten konnte den Ball aus knapp 18 Metern nur außerhalb des Gehäuses platzieren.

Im weiteren Verlauf der umkämpften Partie schafften die Spieler von Trainer Thomas Remark es nicht sich für ihren Kampf zu belohnen. Die heraus gespielten Chancen vergab man oder man scheiterte am Torwart der Gastgeber.

 

 

Es spielten: Thomas Kloppe, Marco Schwarz, Peter Schmitt, Pascal Schmidt, Christopher Walter, Nils Hoffbauer (75. Maximilian Nuppeney), Mustafa Mustafa, Alexander Schmidgen, Fabian Felten, Matthias Serger (46. Matthias Aretz), Florian Wilke (78. Pascal Schwarz).