Torloses Remis gegen die SG Eintracht Mendig/Bell II

Mustafa Mustafa (2. v.r.) im Zweikampf gegen zwei Mendiger.
Mustafa Mustafa (2. v.r.) im Zweikampf gegen zwei Mendiger.

Zum Auftakt des zweiten Spieltages der Kreisliga B Mayen empfing die erste Mannschaft der SG Burgbrohl/Wassenach vergangenen Freitag die Rheinlandliga-Reserve aus Mendig/Bell. Die Elf von Trainer Thomas Remark gab von Beginn an den Ton in dieser Partie an. In den ersten zehn Spielminuten konnte man den Ballbesitz aber noch nicht in Torchancen ummünzen. In der 12. Minute hatte Christopher Walter die große Chance zur Führung für die Hausherren. Er setzte sich im Laufduell gegen beide Mendiger Innenverteidiger durch, musste dann eigentlich nur noch am auf dem Boden liegenden Schlussmann der Gäste vorbei schieben, platzierte seinen Abschluss aber knapp neben dem Kasten. Nur fünf Minuten später scheiterte Fabian Felten aus knapp 7 Metern, nach Vorlage von Christopher Walter, am Mendiger Schlussmann Moritz Becker. Kurz darauf gab es dann die größte Chance der Gäste in Halbzeit eins. Ein Einwurf der Gastgeber aus dem Brohltal landete vor den Füßen des Gegners, dieser setzte sich gegen die gesamte Hintermannschaft um Kapitän Marco Schwarz durch, verzog den Abschluss dann aber knapp über die Querlatte. Nach einer knappen halben Stunde verfehlte Florian Wilke mit einem strammen Schuss aus 16 Metern das Gehäuse nur knapp. Die letzte Viertelstunde der ersten Hälfte verlief dann sehr zerfahren und mit vielen Fehlern beider Teams.

Nach Wiederanpfiff hatte dann wieder Florian Wilke die erste Chance zur eigentlich längst überfälligen Führung für die Gastgeber. Seinen gut platzierten Freistoß aus 25 Metern konnte aber von Moritz Becker stark aus dem Winkel gefischt werden. In der 65. Spielminute tauchte dann Pascal Schmidt nach einer schönen Vorlage von Christopher Walter im Strafraum der Gäste auf. Aus spitzem Winkel konnte er das Leder leider nicht mehr richtig aufs Tor bringen. Zehn Minuten vor dem Ende der Partie konnte die SG Mendig/Bell fast wie aus dem Nichts den Führungstreffer erzielen. Ein Konter der Gäste konnte nur mit einem Foul unterbunden werden. Um den direkt ausgeführten Freistoß aus 35 Metern zu entschärfen musste SG Keeper Thomas Kloppe sein ganzes Können aufbieten und den Ball über die Latte lenken. Nach dem Abpfiff zeigte sich SG Coach Thomas Remark mit dem Unentschieden nicht zufrieden: „Aufgrund er ersten Halbzeit und der vergebenen Großchancen hätten wir den Sieg verdient gehabt. Ohne Tore zu erzielen kann man jedoch kein Spiel gewinnen!“

 

Es spielten: Thomas Kloppe, Maximilian Nuppeney, Marco Schwarz, Pascal Schmidt (84. Florian Müller), Christopher Walter, Mustafa Mustafa (71. Pascal Schwarz), Eugen Klaprat, Alexander Schmidgen, Fabian Felten, Matthias Serger (80. Peter Schmitt), Florian Wilke.