Fiedler-Elf nimmt verdiente drei Punkte aus Plaidt mit nach Hause

Alexander Schmidgen
Alexander Schmidgen

 

Am vergangenen Samstag war die Fiedler/Gamroth-Elf zu Gast am Plaidter Pommerhof.

 

Im nun vierten Duell unter der Leitung von Thorven Fiedler wollte dieser nun endlich die ersten Punkte gegen die DJK-Adler einfahren.

 

 

Von Beginn an zeigten die Gäste aus dem Brohltal eine engagierte Leistung und rissen das Spielgeschehen an sich. Bereits in der 4. Spielminute konnte Christopher Walter, nach einem Freistoß durch Tim Pfeffer, zum 1:0 für die SG Burgbrohl/Wassenach treffen. Nur zwei Minuten später gab es den nächsten Freistoß für die Gäste. Tim Pfeffer bediente den am zweiten Pfosten stehenden Pascal Schmidgen mit einem langen Ball punktgenau. Schmidgen versenkte den Ball per Volley sehenswert zum 2:0. Der turbulente Beginn der Partie setzte sich in den nächsten Minuten weiter fort. Nach einer guten Viertelstunde landete ein Pressschlag von SG Verteidiger Marco Schwarz im eigenen Sechzehner wo der Plaidter Dominik Mürtz zum 1:2 Anschlusstreffer einschieben konnte.Anders als in den vergangenen Spielen ließen sich die Fiedler-Jungs diesmal nicht vom Gegentreffer verunsichern sondern spielten Munter weiter nach vorne. In Spielminute 22 war es dann wieder Pascal Schmidgen, diesmal bedient von Maximilian Nuppeney, der auf 3:1 erhöhte. In einem durchaus ansehnliches Spiel ging es weiter Schlag auf Schlag. Sechs Minuten später bereiteten Pascal Schmidgen und Nicholas Becker im Zusammenspiel den nächsten Treffer durch Christopher Walter vor. Nach nur 28 Minuten stand es nun schon 4:1 für die SG Burgbrohl/Wassenach. 4:1 lautete auch der Halbzeitstand.

 

 

Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit verliefen dann im Gegensatz zur ersten Hälfte etwas ruhiger. In der 58. Spielminute wurde es dann noch mal brenzlig für die Gäste, es gab Handelfmeter für die DJK Plaidt. SG-Keeper Thomas Kloppe zeigte aber seine Klasse auf der Linie und parierte den Strafstoß. Zwanzig Minuten vor dem Ende hatte Florian Wilke noch eine sehenswerte Aktion auf seiner Seite. Er lässt mehre Gegenspieler alt aussehen und versucht es aus der Distanz. Sein Schuss wird aber vom Plaidter Schlussmann Dominik Klein übers Tor gelenkt.

Trainer Thorven Fiedler zeigte sich nach dem 4:1 Auswärtssieg sichtlich zufrieden: „Unsere Treffsicherheit in der Anfangsphase hat uns gut in die Karten gespielt. Auch der Anschlusstreffer hat uns diesmal nicht aus dem Konzept gebracht. Stattdessen haben wir nachgelegt und somit das Spiel für uns entschieden“.

 

 

Kommenden Samstag findet im Burgbrohler Rhodius-Stadion das letzte Spiel vor der Winterpause statt. Um 16:30 Uhr ist Anpfiff gegen die SG Nettetal Ochtendung. Als Dank für Eure regelmäßige Unterstützung laden wir unsere treuen Zuschauer gerne im Anschluss an die Partie zu einem kühlen Blonden ins Sportheim ein.

 

 

Es spielten: Thomas Kloppe, Maximilian Nuppeney, Marco Schwarz, Christopher Walter, Nils Hoffbauer, Pascal Schmidgen (71. Pascal Schwarz), Nicholas Becker (85. Eugen Klaprat), Alexander Schmidgen, Joshua Schmickler, Florian Wilke, Tim Pfeffer.