DIE FUSION MIT DEM SC WASSENACH IST UNTERSCHRIEBEN

Spielgemeinschaft zwischen Burgbrohl und Wassenach 

 

Burgbrohl/Wassenach die Sportvereinigung  Burgbrohl und der Sportclub Wassenach stürmen ab der kommenden Saison

in Form einer Spielgemeinschaft (SG) gemeinsam im Fußballkreis Rhein/Ahr. Die Vorsitzenden der beiden Vereine, Ralf Dünchel (SpVgg Burgbrohl) und Michael Bresk (SC Wassenach), unterzeichneten auf dem Schloss Burgbrohl den Kooperationsvertrag der beiden benachbarten Vereine.

Die abgelaufene Saison, in der beide Vereine noch als Konkurrenten in der Kreisliga B Rhein/Mayen unterwegs waren, endete mit überschaubarem sportlichen Erfolg. Burgbrohl beendete die Saison auf Rang elf, Wassenach auf Rang zwölf. 

„Es war für uns zuletzt Jahr für Jahr ein neuer Kampf, eine schlagkräftige Mannschaft auf die Beine zu stellen“, beschreibt Michael Bresk (SCW) den über die Jahre andauernden Personalmangel seines Vereins. Dies war einer der Hauptgründe weshalb das Gespräch mit dem Nachbarverein gesucht wurde.

„Wir hatten keinen akuten Personalmangel, aber man weiß nie, wie sich die Dinge entwickeln. Bei einigen Studenten in der Mannschaft, weiß man nie, wohin die Reise geht“, so Ralf Dünchel von der SpVgg Burgbrohl. „Jetzt verfügen wir gemeinsam über einen Kader von 45 Spielern“, führte Dünchel fort. Die Erste Mannschaft wird in der Kreisliga B auf Punktejagd gehen, die Zweite in Kreisliga C. Thorven Fiedler wird, wie bereits in der vergangenen Saison, die Erste Mannschaft der neuen Spielgemeinschaft trainieren. Celil Akpolat und Christian Gamroth werden die Reserve in die neue Spielzeit führen.

Angesprochen auf die Ziele der neuen Saison antwortet SpVgg-Vorstand Thomas Kloppe:„Wir wollen in der kommenden Saison in der Kreisliga B eine Rolle spielen und den Klassenerhalt frühzeitig sicherstellen“. Zusammen mit den beiden Vorsitzenden, René Loth (SpVgg), Michael Schilberz und Andreas Rossel (beide SCW) gehört er dem SG-Vorstand an.

Beide Vereine freuen sich, ihre Fans, Freunde und Sponsoren zahlreich an ihren beiden gut gepflegten Naturrasenplätzen begrüßen zu dürfen.

 

Foto:  Die beiden Vorstandsvorsitzenden Ralf Dünchel (links) und Michael Bresk unterzeichnen den Kooperationsvertrag. Ganz zur Freude der anwesenden Vorstandsmitglieder Thomas Kloppe (von links), René Loth und Michael Schilberz. Es fehlt Andreas Rossel.